Glasfaserversorgung

Zwei parallel laufende Ausbauprogramme in Stahnsdorf

Im Jahr 2021 bauten zwei Telekommunikationsanbietern die Glasfaserstruktur in der Gemeinde Stahnsdorf parallel aus.

Privatwirtschaftlicher Ausbau durch DNS:NET.

Nach gut fünf Monaten (Januar - Mai 2021) Vorvermarktungszeit und Auswertung der Ausbauquoten, verkündete die DNS:NET gesamt Stahnsdorf inklusive der Ortsteile Güterfelde, Sputendorf und Schenkenhorst auszubauen.

Seit September 2021 baut der Dienstleister GeoDuct im Namen der DNS:NET das Glasfasernetz aus.

Diese Nachricht freut auch Bürgermeister Bernd Albers, denn nun haben alle Bürger/-innen die Chance auf ein schnelles und stabiles Internet mit Geschwindigkeiten bis zu 2.500 Mbit/s im Download.

Wer noch keinen Vorvertrag abgeschlossen hat, jedoch nachträglich vom Ausbau profitieren möchte, kann dies zu den in der Hausanschlussbroschüre (Preisliste) genannten Konditionen tun.

Geförderter Ausbau durch die Telekom

Insgesamt profitierten 450 Adressen vom geförderten Glasfaser-Ausbau durch die Telekom. Diese wurden 2016 in einem Markterkundungsverfahren ermittelt.

Die Telekom schloss bis Ende November 2021 die Verlegung der Glasfaserkabel sowie die Erschließung der geförderten Ausbauadressen ab. Besonderheit war, dass die Haushalte neben der Telekom auch andere Telekommunikationsanbieter wählen konnten. Der Anschluss ins Haus war, unabhängig der Distanz des Gebäudes von der Grundstücksgrenze, kostenfrei.

Kontakt in der Gemeinde / Ausbau DNS:NET

Herr Kliese

Tel.: 03329 646-315

m.kliese@stahnsdorf.de

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.