Umbau K 6960: Arbeiten treten am 20. Januar 2020 in neue Phase ein

Die während des Jahreswechsels ruhenden Bauarbeiten an der Kreisstraße 6960 (Potsdamer Allee) nahmen am 6. Januar 2020 wieder Fahrt auf und treten voraussichtlich am 20. Januar 2020 in eine neue Phase ein.

Es ist geplant, zu diesem Zeitpunkt die Lichtsignalanlage für die einstreifige Verkehrsführung zwischen Tannenweg (etwa auf Höhe Juweliergeschäft) und Bergstraße (etwa auf Höhe der ehemaligen Aldi-Zufahrt) in Betrieb zu nehmen, um die rasche Durchführung der Fräsarbeiten auf der nördlichen Fahrbahn zur Entnahme des Altbelags zu gewährleisten.

Einmündung John-Graudenz-Straße wird gesperrt / Zufahrt zum Discounter erfolgt über Provisorium

Bitte beachten Sie, dass aus demselben Grund die Einmündung John-Graudenz-Straße bis zum Abschluss des Bauabschnitts nicht befahrbar sein wird. Zeitgleich wird in der Einmündung Bergstraße eine Ampel für den motorisierten Verkehr eingerichtet, die auf Wartestellung "Rot" geschaltet ist und bei Anforderung auf Grün schalten kann.

Während der nächsten Bauphase ist die Zufahrt zum Penny-Markt aus beiden Richtungen über ein Provisorium gewährleistet. Die Ausfahrt hingegen wird nur in Richtung Potsdam möglich sein.

Neue Querungshilfe an der Beethovenstraße / Bushaltestelle John-Graudenz-Straße nicht bedient

Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, zur Querung des Baufeldes die Querungshilfe ("Mittelinsel") auf Höhe Beethovenstraße zu nutzen, weil die Bedarfsampel auf Höhe Penny-Markt aufgrund der dort stattfindenden Bauarbeiten nicht mehr genutzt werden kann.

In derselben Zeit werden im gesamten Baustellenbereich ausschließlich die Bushaltestellen "Bahnhofstraße" und "Ulmenweg" bedient, und zwar sowohl in Richtung Potsdam als auch in Richtung Teltow. Die Haltestelle "John-Graudenz-Straße" entfällt beiderseits während dieser Zeit.

Aufgrund der fortdauernden Sperrung des Einmündungsbereichs Friedrich-Naumann-Straße werden die Verlegungen der dortigen Bushaltestellen in die Bergstraße bis auf Weiteres aufrecht erhalten.

Das avisierte Bauende der gemeinsamen Baumaßnahme mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark liegt unverändert am 31. Juli 2020.

(14.01.2020)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.