Zeigen, was der Ort hat: Stahnsdorfer Gewerbeschau & Familienfest

Grafik: Veranstalter

Gut leben und arbeiten in Stahnsdorf – unter diesen zwei Gesichtspunkten lädt der Regionale GewerbeVerein Stahnsdorf-Teltow-Kleinmachnow e. V. (RGV) mit Unterstützung der Gemeinde Stahnsdorf am 26. September von 14 bis 22 Uhr auf die Wiese in der Annastraße. Dort findet die Stahnsdorfer Gewerbeschau & Familienfest statt.

Alle Informationen finden Sie kompakt und auf einen Blick auch im Veranstaltungsflyer der Stahnsdorfer Gewerbeschau & Familienfest (pdf; ca. 580 KB).

Im Detail sieht der Tag wie folgt aus: Das weitläufige Gelände neben dem Gemeindezentrum ist in mehrere Aktionsbereiche geteilt: Auf der großer Wiese präsentieren 16 namhafte regionale Aussteller aus Handel und Gewerbe ab 14 Uhr ihre Dienstleistungen und Produkte. Neben der Firmen- und Produktpräsentation kommen Gespräche mit Kunden und Geschäftspartnern, aber auch der Kontakt zu Vertretern aus Politik und Verwaltung, nicht zu kurz.

Auf den benachbarten Freiflächen wird es ein in seiner Breite noch nie zuvor in Stahnsdorf dagewesenes, für alle Nutzer kostenfreies Outdoor-Freizeitprogramm für Kinder und Erwachsene geben. Zu der großen Abenteuer- und Spiellandschaft gehören:

  • Zorbing-Bälle, also aufblasbare Riesenkugeln, in welchen den Besucher bei Loopings und Drehungen ein atemberaubendes Vergnügen erwartet,

  • ein Bungee-Trampolin, das Hüpfen, Springen, Salti und andere Artistik ermöglicht,

  • ein mobiler Hochseilgarten, der spektakuläre Ausblicke in luftiger Höhe und eine Prise Nervenkitzel verspricht.

RGV-Vorsitzender Georg Lehrmann und die Stellvertretende Vorsitzende Anja Knoppke bei der offiziellen Programmpräsentation.
(Foto: Gemeinde Stahnsdorf)

Für die Kleinsten steht außerdem eine Hüpfburg bereit und das Pedalo-Spielmobil ist ebenfalls vor Ort.

Gleich nebenan präsentieren sich die Stahnsdorfer Kindertagesstätten mit einem Bastelstand und einer Schminkinsel sowie das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF), Träger des ClaB Stahnsdorf. Eine mobile Sprayerwand bringt der Verein Paragraph 13 e. V. mit, er ist Träger der Schulsozialarbeit in der Gemeinde und stellt ebenso wie das EJF seine Arbeit vor.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm begleitet den Tag. Das Jugendblasorchester der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark spielt am Nachmittag ebenso auf wie die Band des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums. Gegen 15.15 Uhr lädt der RGV auf der großen Bühne zum Politikgespräch mit namhaften Gästen wie dem ersten Beigeordneten des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Herrn Christian Stein, dem Leiter des Informations- und Service-Zentrum Potsdam der IHK Potsdam, Herrn Tilo Schneider, sowie Michael Burg, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung bei der Handwerkskammer Potsdam. Auch Bürgermeister Bernd Albers und der RGV-Vorsitzende Georg Lehrmann werden an der moderierten Runde teilnehmen.

Den Abend auf der Bühne bestreitet die Band Ulrike & DieBe, die mit Pop, Rock, Soul, Folk und Jazz die Menschen in der Region immer wieder aufs Neue begeistern. Für das leibliche Wohl sorgen der Förderverein der Kita „Im Regenbogenland“ e. V., der Soziokulturelle Verein "Eins A" e. V. und die Fleischerei Bleich.

"Wir haben eine breite Palette an Gewerbetreibenden, die sich durch innovative Produkte und Dienstleistungen auszeichnen. Diese Wirtschaftskraft wollen wir den Bürgern präsentieren", sagt Bürgermeister Bernd Albers. Letztlich sei diese Unternehmensvielfalt die Basis für ein starkes, eigenständiges Stahnsdorf. Das Familienfest solle eine Brücke zwischen den Generationen schlagen, so Albers, der sich auf den Tag bereits freut.

(18.09.2015)