Wie wichtig sind Sport und Bewegung in der Region?

Die Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf erarbeitet in Kooperation mit der Fachhochschule für Sport & Management Potsdam der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg, der Universität Potsdam und dem Büro für Freiraumplanung Ahner/Brehm einen Sportentwicklungsplan.

„Hand aufs Herz: Bewegen Sie sich gern? Treiben Sie auch gern Sport? Wenn ja: Was schätzen Sie an dieser Art der Betätigung? Wo sehen Sie, speziell in Ihrer Stadt oder Gemeinde, noch Reserven? - Falls nein: Was hindert Sie daran, sich mehr und öfter körperlich zu betätigen? Oder welche Wünsche und Vorstellungen in Sachen Sport und Bewegung haben Sie?“

Diese und weitere Fragen sind Bestandteil eines Fragebogens, der Ende April 2015 an insgesamt 4.020 per Zufallsstichprobe ausgewählte Haushalte in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf verschickt wird. Mithilfe dieser Befragung soll das Sportverhalten der Bürgerinnen und Bürger ermittelt werden. Ziel des von Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf in Kooperation mit dem Forschungsteam um Prof. Dr. Jürgen Rode (Fachhochschule für Sport & Management Potsdam), der Universität Potsdam und dem Büro für Freiraumplanung Ahner/Brehm durchgeführten Projektes ist es, Menschen zu einer aktiveren Lebensgestaltung zu bewegen und durch eine bedarfsorientierte Planung tragfähige Grundlagen für vielfältige sportliche Betätigungen zu schaffen.

Der Sportentwicklungsplan soll dafür als Steuerungsinstrument dienen. Er kann nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entstehen! Die Verwaltungen der drei Kommunen bitten daher schon heute alle, die einen Fragebogen erhalten, diesen so umfassend wie möglich auszufüllen und kostenfrei zurückzusenden! Die gesammelten Daten werden völlig anonym und streng vertraulich nur für den genannten Zweck erhoben und verwendet.

In diese Sportentwicklungsplanung sollen möglichst alle sport- und bewegungsrelevanten Institutionen in den Planungsprozess integriert werden. Daher erhalten parallel zur Bürgerbefragung auch alle Sportvereine, Schulen und Kindertagesstätten in der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf einen spezifischen Fragenbogen zu Perspektiven, Potentialen und möglichen Problemen im Kontext ihrer sportlichen Entwicklung. Die Ergebnisse der Befragungen bilden die Basis für die im Anschluss stattfindende kooperative Planungsphase im Spätherbst 2015.

Im Rahmen öffentlicher Workshops werden die wissenschaftlichen Ergebnisse den Experten aus den Fachverwaltungen der Kommunen, den Vertretern der Sportvereine, Schulen und Kindertagesstätten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt. Bei Fragen an das Forschungsteam Prof. Dr. Jürgen Rode wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Herrn Barsuhn unter der Telefonnummer 0175 9260120 oder per E-Mail an barsuhn.an-institut@sportfh-esab.eu

Sonstige Rückfragen richten Sie bitte an: Gemeinde Stahnsdorf, Öffentlichkeitsarbeit, Stephan Reitzig, Tel. 03329 646 -208, E-Mail: s.reitzig@stahnsdorf.de

(08.04.2015/Pressemitteilung TKS)