Vollsperrung der Lindenstraße wegen Instandsetzung unumgänglich

An gleich zwei Stellen der Landesstraße 77 (L77) kommt es Ende Juli aufgrund von Bauarbeiten zu mehrtägigen, unvermeidlichen Einschränkungen:

Im Ortsteil Güterfelde ist die L77 vom 28. bis 31. Juli von der Einmündung Kirchplatz bis zur Kreuzung mit der Großbeerenstraße (L40 alt) halbseitig gesperrt. Dort finden Sanierungsarbeiten an Schmutz- und Regenwasserleitungen statt.
Weil es sich um einen längeren und schwer einsehbaren Baustellenbereich handelt (Kurve!), wird der Verkehr über eine Baustellenampel geregelt. Die festinstallierte Signalanlage an der Großbeerenstraße wird für diesen Zeitraum abgeschaltet.

Am 30. und 31. Juli ist die Lindenstraße etwa auf Höhe Schulzenstraße voll gesperrt. Motorisierten Verkehrsteilnehmern wird dringend empfohlen, der ausgeschilderten Umleitung zu folgen (via Bergstraße).

(aktualisiert 29.07.2015)

***

Änderungen im ÖPNV

Grafik: BVSG

Auch der Busverkehr der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG) ist auf den Linien 622, 624 und 627 von der Sperrung berührt.

In Fahrtrichtung Süd (Güterfelde, Sputendorf) wird die Bushaltestelle Friedrich-Weißler-Platz in die Wilhelm-Külz-Straße verlegt (Hausnummer 31, etwa gegenüber alter Feuerwache) .

In Fahrtrichtung Nord (Kleinmachnow, Berlin) wird die Bushaltestelle Friedrich-Weißler-Platz etwa 20 Meter vorverlegt (auf Höhe Fahrradladen).