Sachbearbeiter/in Hochbau

In der Gemeinde Stahnsdorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle neu zu besetzen:

Sachbearbeiter/in Hochbau

Arbeitsgebiet: Erarbeitung von Aufgabenstellungen als Grundlage der Entwürfe für Hochbauten; Ausschreibung und Vergabe von Planungsleistungen; Mitwirkung an Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung; Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibungen sowie Vergabe von Hochbauleistungen und die Abwicklung der Maßnahme; Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln; Erfassung und Wertung von Mängeln an bestehenden Objekten; Ermittlung von Kosten; Einholen und Auswerten von Angeboten; Auftragserteilung; Überwachung der Bauausführung; Abnahme, Prüfen und Freigeben der Abrechnung; Allgemeine Hochbauverwaltung; Teilnahme als federführender Fachbereich an Brandschauen

Einstellungsvoraussetzungen: Staatlich geprüfter Techniker mit entsprechender Tätigkeit, Kenntnisse der Brandenburgischen Bauordnung einschl. Verwaltungsvorschriften, Brandenburgisches Nachbarrechtsgesetz, Baunutzungsverordnung, Landesvorschriften, Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung

Erwartet werden: Kenntnisse im Kommunal- und Verwaltungsrecht, sehr gute EDV-Kenntnisse (z. B. MS Office), Flexibilität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie Selbstständigkeit, verantwortungsbewusstes und zielorientiertes Arbeiten und gültiger PKW-Führerschein

Die Einstellung erfolgt zunächst für ein Jahr befristet, mit der Option auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Vergütung: EGr 9 a TVöD

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Lebenslauf, lückenloser Tätigkeitsnachweis, Zeugnisse der Berufs- bzw. Studienabschlüsse, Dienst- und Arbeitszeugnisse, Referenzen) senden Sie bitte bis zum Ablauf des 15.10.2017 an

Gemeinde Stahnsdorf
Der Bürgermeister
Annastraße 3
14532 Stahnsdorf.

oder per E-Mail.

Bei E-Mail-Bewerbung bitten wir Sie darum, nur eine Datei anzuhängen und die Größe auf maximal 10 MB zu beschränken. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden.

Zum Herunterladen: Stellenausschreibung Hochbau (pdf)