Stahnsdorf war sein Revier ─ Polizeihauptmeister nun im Ruhestand

Nach 35 Jahren im Polizeidienst wurde Polizeihauptmeister Uwe Lessmann am 9. Januar 2018 in den Ruhestand verabschiedet. Die Gemeindeverwaltung dankte dem 60-Jährigen, der seine Karriere 1983 ─ nach seiner Ausbildung in der Potsdamer Henning-von-Tresckow-Straße ─ begann und 2000 nach Stahnsdorf als Revierpolizist wechselte.

Bürgermeister Bernd Albers und seine Mitarbeiter wussten die freundliche und verbindliche Art, mit der sich Herr Lessmann vor Ort viel Anerkennung und Bekanntheit erlangte, sehr zu schätzen. Auch der scheidende Polizeibeamte lobte die enge Zusammenarbeit mit der Verwaltung, mit deren Ordnungsbehörde es naturgemäß die meisten Berührungspunkte gab.

Die Übergabe des Blumenstraußes durch den Bürgermeister als Honoration für die langjährige partnerschaftliche Tätigkeit war somit ein sehr emotionaler Moment für alle Beteiligten. Die Beine hochzulegen, ist jedoch nicht Uwe Lessmanns Ding. Und so gab der künftige Pensionär zwar pflichtbewusst Dienstkleidung sowie -ausweis und -waffe ab, will sich aber stattdessen im Schülerfahrdienst weiter engagieren und dort im höheren Alter seine Erfahrung weitergeben.

(09.01.2018)