Internet mit VDSL: Stahnsdorf geht auf die Überholspur

Kabelverzweiger-Kasten in der Lindenstraße
(Foto: Gemeinde Stahnsdorf)

Ab sofort kann in Stahnsdorf mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und bis zu 40 Mbit/s beim Heraufladen im Netz gesurft werden. Dies teilte die Deutsche Telekom (DTAG) nun mit. Und das ist nicht alles: Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig funktionieren. Davon profitieren im Telekom-Netz 4000 Haushalte und Betriebe in weiten Teilen von Stahnsdorf.

Das Ausbaugebiet wird von folgenden Straßen begrenzt (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend):
Alte Potsdamer Landstraße, Kiefernweg, Eichenweg, Wilhelm-Külz-Straße, Siegfriedstraße und Ruhlsdorfer Straße im Norden, Enzianweg, Crocusweg, und Schreyerstraße im Osten, Marienstraße, Starstraße, Am Anger und Kurze Birken im Süden und Stolper Weg sowie Bahnhofstraße im Westen.

Die Telekom hat das Netz ausgebaut und modernisiert: Um die Bürgerinnen und Bürger besser versorgen zu können, hat der Anbieter über zwölf Kilometer Glasfaserleitungen neu verlegt und 20 Schaltverteiler aufgebaut und vorhandene erweitert.

"Wir freuen uns, dass es nun so weit ist: Stahnsdorf hat eine weitere Auffahrt zur Datenautobahn. Mehr noch: Wir gehören jetzt zu den schnellsten Internet-Gemeinden in Deutschland", sagt Bürgermeister Bernd Albers. Die Gemeinde werde damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver.

"Hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil für die Gemeinde Stahnsdorf, aber auch für jede einzelne Immobilie, die jetzt über hohe Bandbreiten verfügt", sagt Uwe Klawitter, DTAG-Regiomanager für den Vectoring-Ausbau im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Grafik: Gemeinde Stahnsdorf

Privatpersonen und Gewerbetreibende profitieren von den höheren Geschwindigkeiten im VDSL-Netz, die durch den Einsatz der Vectoring-Technik möglich werden. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Das Kupfer führt vom Multifunktionsgehäuse, dem großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden.

Bildlich gesprochen ist Vectoring wie ein doppelter Espresso fürs Kupferkabel: Beim Herunterladen verdoppelt sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 MBit/s. Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit sogar von 10 auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Netz.

Welche weiteren Wettbewerber in Stahnsdorf VDSL anbieten, erfahren Sie auf stahnsdorf.de

(18.01.2016 / mit Material Deutsche Telekom AG)