Sopran für Kinderohren: "Hexe Hillary" begeisterte in Stahnsdorf

Bürgermeister Bernd Albers begrüßte die anwesenden Familien in der Aula der Zille-Schule.

"Hexe Hillary geht in die Oper" lautete der Titel des doppelten Gastspiels des Vereins Wanderoper Brandenburg e. V., der am Samstagnachmittag, 10. Oktober 2015, in der frisch sanierten und am Vortag beim "Stahnsdorfer Tag des Ehrenamtes" eingeweihten Aula der Grundschule "Heinrich Zille" gastierte.

Mehrere Hundert Zuschauer, vorwiegend Eltern mit ihren Kindern, fanden sich zu den beiden Vorstellungen ein, darunter auch Familien aus den Übergangswohnheimen in der Ruhlsdorfer Straße. Bürgermeister Bernd Albers begrüßte sie alle und natürlich auch die Darsteller und Techniker des Vereins sowie dessen Vorsitzenden Arnold Schrem.

Unter dem Einfluss toller Licht- und Toneffekte sowie mit Soprangesang und darstellendem Spiel beeindruckten Marie-Theres Schwinn als Hexe Hillary, Antonia Feuerstein als Sopranistin Maria Bellacanta und Peter Rodekuhr als Pianist nachhaltig.

(12.10.2015)

***

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf