Smileys in Stahnsdorf

Die insgesamt vier in der Bergstraße und Lindenstraße aufgestellten Geschwindigkeitsanzeigen bleiben dauerhaft. Bürgermeister Bernd Albers und Schulleiter Jörg Pahl von der Lindenhof-Grundschule nahmen gestern symbolisch die Anlage in nördlicher Richtung, Lindenstraße/Ecke Schulzenstraße, in Betrieb. An beiden Grundschulstandorten wird somit künftig permanent in Nord- und Südrichtung während der Schulzeit gemessen.

„Die Anlagen leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg. Sie verstärken den Appell an die Autofahrer zur Einhaltung der Geschwindigkeit. Gleichzeitig gehen die gemessenen Daten an den Landkreis und die Polizei zur Vorbereitung von Geschwindigkeitskontrollen“, sagt Bürgermeister Bernd Albers.

Die Geräte verarbeiten die erfassten Geschwindigkeiten und speichern diese, sodass sich beim Auslesen der Information ein klares Bild des Verhaltens der motorisierten Verkehrsteilnehmer ergibt. Weitere Daten werden nicht erfasst, Fahrzeuge und ihre Führer bleiben anonym.

Neben der Anzeige der Geschwindigkeit symbolisiert den Verkehrsteilnehmern ein lachender oder trauriger Smiley, ob sie an der Messstelle die gebotene Geschwindigkeit eingehalten haben. Doch nicht nur das: Über der digitalen Tempoanzeige prangt ein neonrotes Schild mit dem unmissverständlichen Hinweis „Achtung, Schule!“. Schulleiter Pahl zeigte sich daher hocherfreut, dass neben dem üblichen Zusatzzeichen für Kinder unter der Tempo-30-Beschilderung der überwachte Bereich nun eine weitere Kennzeichnung als Schulweg erfährt.

(16.12.2014)