Richtfest für die neue Hortetage am Zille-Campus

Wehender Richtkranz und klirrendes Glas: Bürgermeister Bernd Albers beim Richtfest für die Aufstockung des
Zille-Horts.

Im März dieses Jahres begannen die Bauarbeiten für die Aufstockung des Zille-Horts. Am gestrigen Mittwoch konnte nun bereits Richtfest auf dem Campus an der Friedrich-Naumann-Straße gefeiert werden.

Die Erweiterung um eine Etage ist ein Teil der Vervollkommnung des Zille-Campus. Während die Sanierung der Aula auf Hochtouren läuft und zum Schuljahresbeginn abgeschlossen sein soll - dort werden unter anderem die Lüftung, der Fußboden, Heizkörper, eine flexible Bestuhlung und Bühnentechnik installiert - müssen sich die Hortkinder noch bis zum Herbst auf die neuen fünf Räume samt Garderoben und Toiletten gedulden. Vorbehaltlich eines störungsfreien Bauablaufs könnte im Oktober Einweihung gefeiert werden.

Vom TÜV bereits abgenommen und nach Abschluss der Bauarbeiten ein sicher heißbegehrtes Spielgerät: Die neue Kletterkombination auf dem Horthof.

"Mit dem Richtfest am heutigen Tag zeichnet sich nun langsam ab, wie das Gebäude künftig aussieht. Die Bedingungen hier am Campus werden sich durch den Aufbau noch einmal deutlich verbessern", sagt Bürgermeister Bernd Albers.

Auch die Neugestaltung der Außenanlagen für den Horthof macht bereits sichtbare Fortschritte. Ende Mai konnte eine von Gemeindearbeitern errichtete Kletterkombination (s. Foto) durch den TÜV abgenommen werden. Nach Abschluss des 1. Bauabschnitts (Horthof) kann diese unmittelbar genutzt werden.

Weitere Bauten für den dortigen Spiel- und Aufenthaltsbereich sollen folgen oder sind bereits vorbereitet. Dazu zählen Hängematten, Drehscheibe, Netzpyramide, Sprung- und Wippband, Reck, Karussellwippe und ein Wasserspiel am Rodelberg.

(11.06.2015)