Reineke in all seinen Facetten ─ Ausstellung im Gemeindezentrum

Vom 3. Juni bis 31. Juli 2019 stellt Kristian-Schulz-Muscate im Foyer des Gemeindezentrum faszinierende Tierfotografie öffentlich aus. Zu seiner Auswahl äußert sich der 31-jährige Stahnsdorfer selbst wie folgt:

"In den letzten zwei Jahren habe ich meinen Fokus auf das Fotografieren von Füchsen gelegt. Oft beobachte ich wochenlang einen Fuchsbau bzw. ein Gebiet, um Verhaltensweisen und Gewohnheiten der Tiere zu studieren.

Bei der Wildtierfotografie kommt es in erster Linie auf gute Vorbereitung und die passende Tarnung an, um die sehr scheuen Tiere nicht zu verschrecken. Meist bedarf es viel Geduld, und an zwei von drei Tagen geht man ohne Foto nach Hause. Trotzdem ist die Jagd nach dem für mich perfekten Foto und die Nähe zur Natur immer wieder Anreiz genug, es am nächsten Tag noch einmal zu versuchen.

Die im Rathaus ausgestellten Aufnahmen der Füchse entstanden alle in freier Wildbahn in Brandenburg, Berlin und den Niederlanden. Auf meinen Fototouren begegnen mir auch hin und wieder andere Tiere und ich nutze die Gelegenheit, auch diese ins rechte Licht zu rücken, wie zum Beispiel die Dohle auf der Zugspitze, die mir die Brezn aus der Hand pickte, oder die Pferde auf den Färöer-Inseln, die in einem Schneesturm scheinbar aus dem Nichts vor mir auftauchten."

***

In Zusammenarbeit mit dem Soziokulturellen Verein "Eins A" e. V. ist es gelungen, diese beeindruckende Exposition zu Reineke Fuchs und anderen Tieren zusammenstellen, und Ihnen diese als Besucher während der Öffnungszeiten des Gemeindezentrums zugänglich zu machen.
Wir wünschen beim Betrachten viel Freude!

(04.06.2019)

Fotos: Kristian Schulz-Muscate