Planfeststellungsbeschluss für "Biomalzspange" liegt ab 2. März aus

Mit Planfeststellungsbeschluss des Landesamtes für Bauen und Verkehr (LBV) vom 10. Februar 2017 wurde der Plan für die Verbindungsstraße "Biomalzspange Teltow – Nordanbindung Stahnsdorf" festgestellt. Vorhabenträger sind die Stadt Teltow und die Gemeinde Stahnsdorf für den jeweils auf ihrem Gemeindegebiet liegenden Teil.

Der Planfeststellungsbeschluss einschließlich Rechtsbehelfsbelehrung liegt mit einer Ausfertigung des festgestellten Planes in der Zeit vom 2. bis einschließlich 15. März 2017 im Gemeindezentrum Stahnsdorf, Raum 1.06, Annastraße 3, während der Dienststunden:

─ montags von 9 bis 12 und 13 bis 15:30 Uhr
─ dienstags von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr
─ mittwochs von 9 bis 12 und 13 bis 15:30 Uhr
─ donnerstags von 9 bis 12 und 13 bis 15:30 Uhr
─ freitags von 9 bis 12 Uhr

zu jedermanns Einsicht aus.

Zusätzlich wird auf der Internetseite des LBV eine Lesefassung des Planfeststellungsbeschlusses und des festgestellten Planes veröffentlicht. Der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen ist maßgeblich.

Den vollständigen und offiziellen Bekanntmachungstext finden Sie im aktuellen Amtsblatt Nummer 02 des Jahrgangs Nummer 16 für die Gemeinde Stahnsdorf vom 28. Februar 2017 (pdf).

(01.03.2017)

***

Etwa in der Bildmitte ist die Nordanbindung Stahnsdorfs in Richtung Teltow ("Biomalzspange") zu erkennen, derzeit noch als "Straßenstummel" im Nordwesten des Gewerbegebiets Techno Park.