Moment des Gedenkens auch auf Stahnsdorfer Friedhof

"Ora et labora": In Anlehnung an den traditionellen Benediktinerspruch ehrte Bürgermeister Bernd Albers am Samstagmorgen gemeinsam mit Lokalpolitikern, Mitarbeitern der Verwaltung und Bürgern in andächtiger Stille die Opfer des Nationalsozialismus auf dem Friedhof Sputendorfer Straße.

70 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation des nationalsozialistisch beherrschten Deutschen Reiches gedachten die Anwesenden der vielen Millionen Menschen, die aufgrund der menschenverachtenden Ideologie und der daraus resultierenden Verfolgungsaktionen und kriegerischen Handlungen der Nazis zwischen 1933 und 1945 ihr Leben ließen.

Anschließend eilte der Bürgermeister zu seinem nächsten Termin. Per pedes ging es über das benachbarte Feld zum Einsatzort des diesjährigen Frühjahrsputzes. Ora et labora.

(12.05.2015)