Leitungssanierung Trink-/Abwasser in Siedlungsstraßen dauert an

Nach wie vor und bis voraussichtlich Ende Oktober 2019 findet in den Siedlungsstraßen südlich der Potsdamer Allee, darunter in der Vogelsiedlung, die durch die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser Gmbh (MWA) betriebene Sanierung von Trink- und Abwasserleitungen statt.

Dies führt vereinzelt zu Beeinträchtigungen des ruhenden und fließenden Verkehrs, was auch in unmittelbarer Nähe der Grundschule "Heinrich Zille" der Fall sein kann. Insbesondere hinsichtlich des bevorstehenden Schulbeginns am 5. August 2019 bitten wir alle Verkehrsteilnehmer nochmals ausdrücklich um erhöhte Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme.

Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme wurde die bis Ende Juli avisierte Fertigstellung und Wiedereröffnung der Einmündung Bahnhofstraße/Bergstraße auf den 9. August 2019 verschoben. Damit einher geht auch die entsprechend längere Verlegung der südwärts fahrenden Buslinie 622 durch die Falken- und Fasanenstraße. Auch die darauffolgenden Maßnahmen der MWA beginnen etwas später, unter anderem die vorübergehende Teilschließung der Einmündung Hildegardstraße/Güterfelder Damm.

(02.08.2019)

Das vorübergehende Ausfahrtsverbot von der Hildegardstraße auf den Güterfelder Damm (L 77) kommt nun voraussichtlich Ende der 32. bzw. Anfang der 33. Kalenderwoche 2019 zum Tragen. Alternative Ausfahrten aus der "Mädchensiedlung" sind über die Markhofstraße oder Annastraße möglich.
Die der Grafik zu entnehmenden Standorte der Baufahrzeuge dürften aufgrund der für den Busverkehr zu garantierenden Kurvenradien noch variieren.