Langjährige Zimmergenossinnen und Kolleginnen verabschiedet

In den 1960er Jahren waren sie Zimmergenossinnen bei der staatlichen Ausbildung zur Erzieherin, die damals zentral in Luckenwalde angesiedelt war. Dann trennten sich berufsbedingt ihre Wege und wurden zur Wendezeit wieder zusammengeführt. Am Mittwoch, 26. Juli 2017, wurden Sieglinde Dietze und Karin Liefeldt nun gemeinsam in der Musik-Kita "Mäuseburg" in den Ruhestand verabschiedet.

Beide haben 45 Dienstjahre absolviert, Frau Dietze bis zur Schließung des Betriebskindergartens „Carl von Ossietzky“ 1988 in Teltow und seitdem in der "Mäuseburg", Frau Liefeldt bereits nach ihrer Ausbildung in Stahnsdorf. Zunächst war sie dort in der mittlerweile geschlossenen Kita in der Bahnhofstraße tätig, seit 1989 war sie in der "Mäuseburg" angestellt.

Mit einem bunten Programm aus Musik und Tanz verabschiedeten sich die Kinder von den beiden Erzieherinnen, vollführten dabei unter anderem einen Tüchertanz zu Vaya Con Dios "Nah Neh Nah". Mit Rosen durfte sich neben den Kindern auch die Belegschaft um Leiterin Heike Jankowski verabschieden – ein sehr emotionaler Moment für alle Beteiligten.

Bürgermeister Bernd Albers dankte den beiden künftigen Pensionärinnen für die Jahrzehnte aufopferungsvoller Arbeit und freute sich mit ihnen gemeinsam darüber, dass beide nun mehr Zeit für ihre Kinder und Enkel haben und sich beispielsweise dem Walking und Schwimmen widmen können. Er überreichte beiden einen Blumengruß zum Abschied.

(26.07.2017)