Kulturnacht lockte 3000 Gäste


Mehr als 140 ehrenamtlich mitwirkende Musiker, Künstler und Darsteller sorgten am Samstag von 18 Uhr bis Mitternacht für eine gelungene Kulturnacht auf dem Südwestkirchhof, der erst zweiten Veranstaltung dieser Art nach der Premiere vor elf Jahren. 3000 Zuschauer - darunter auch Bürgermeister Bernd Albers - lockte das Event auf Deutschlands zweitgrößten Friedhof. Sie waren begeistert von der pietät- und geschmackvollen Art und Weise, in der die Begräbnisstätte zu ungewohnter Uhrzeit für eine Öffentlichkeit in seltener Größenordnung in prachtvoller Illumination präsentiert wurde.

Ziel des Fördervereins Südwestkirchhof e. V. als Organisator war es, mit den Erlösen Grabdenkmale, Bauten, Brunnen, Wege und Sichtachsen vor dem weiteren Verfall zu retten und das einzigartige Kulturdenkmal zu erhalten. Zu den vielen Teilnehmenden zählten unter anderem die Kreismusikschule Engelbert Humpedinck, Zille-Double Albrecht Hoffmann, das Wintergarten Varieté sowie die Stahnsdorfer Künstler/in Frauke Schmidt-Theilig und Egon Wrobel.

Weitere Informationen und eine Bildergalerie gibt es auf der Internetseite des Fördervereins.

Fotos: Frauke Schmidt-Theilig (2x), Gemeinde Stahnsdorf