Hundetoiletten gibt es nun in allen Ortsteilen

Zu den bisher elf Hundetoiletten in der Gemeinde kamen 2017 fünf weitere hinzu. Während zuletzt im Sommer 2014 acht Exemplare in Stahnsdorf aufgestellt wurden, bedachte die Verwaltung diesmal vor allen Dingen die Ortsteile Güterfelde, Schenkenhorst und Sputendorf.

Mitarbeiter des Stahnsdorfer Wirtschaftshofs montierten die Tütenspender mit dazugehörigem Abfallbehälter an besonders von Hundehaltern frequentierten Standorten im Gemeindegebiet.

Nachfolgend genannte fünf Orte legte die Verwaltung zuvor in enger Zusammenarbeit mit Bürgern, Vereinsvertretern, Interessengemeinschaften und Hundehaltern fest:

─ Schenkenhorst, Dorfstraße, bei den Glascontainern
─ Sputendorf, Wilhelm-Pieck-Straße, bei den Glascontainern
─ Güterfelde, Sportplatz/Am Schlosspark
─ Stahnsdorf, Starstraße/Ecke Drosselweg
─ Stahnsdorf, Potsdamer Allee/Ecke Ulmenweg

Die Verwaltung weist aus gegebenem Anlass nochmals darauf hin, dass nur so viele Tüten aus dem Spender entnommen werden sollen, wie für die jeweilige "Gassi-Runde" benötigt werden. Nicht selten kommt es vor, dass Hundebesitzer sich mit Tüten aus den Spendern bevorraten, was wiederum bei anderen Hundehaltern, die nur noch einen leeren Behälter vorfinden, verständlicherweise für Unmut sorgt.

Am Turnus der Befüllung liegt es nicht, vielmehr werden die Spender regelmäßig und ausreichend durch die Gemeindearbeiter auf deren Routinetouren befüllt. Dabei handelt es sich übrigens um eine freiwillige Leistung der Kommune. Ungeachtet zeitweiligen Mangels an Tüten in der öffentlichen Hundetoilette sind die Tierhalter natürlich selbst dafür verantwortlich, bereits zu Beginn des Spaziergangs entsprechende Ausrüstung bei sich zu führen.

(27.11.2017)

Hundetoilette Wilhelm-Pieck-Straße ─ im Hintergrund das Bürgerhaus (li.) und die Dorfkirche Sputendorf (re.)