Gemeinde organisiert Nachmittagssnack für die Horte

Gemeinsam mit Erzieherin Franziska Popp und ihren Kolleginnen vom Lindenhof-Hort bereitete Bürgermeister Bernd Albers am Dienstag die kleine Nachmittagsmahlzeit vor.

Eltern, deren Kinder im Lindenhof-Hort und Zille-Hort betreut werden, brauchen keine kleinen Mahlzeiten mehr zur Vesper vorzubereiten. Durch intensive Bemühungen ist es der Gemeinde gelungen, sicher zu stellen, dass alle Kinder am Nachmittag mit gesundem Obst und anderen frisch angerichteten Lebensmitteln versorgt sind. Seit diesem Montag läuft die Versorgung, und bereits jetzt steht fest, dass Äpfel der Renner bei den Kindern sind. Sie freuen sich auf das frisch zubereitete und appetitlich aussehende Obst.

Auf Initiative der Verwaltung wurde im Jahr 2014 die Einführung der Vesperversorgung am Nachmittag in Angriff genommen, nachdem es diese zuvor nicht gab. Der jetzigen Einführung ging eine Ausschreibung in demselben Jahr voraus, welche jedoch zu keinem wirtschaftlichen Angebot führte und daher aufgehoben werden musste.

Die Verwaltung hatte auf die Tagesordnung des Finanzausschusses am 24. Februar 2015 einen Tagesordnungspunkt zum Start der Vesperversorgung gesetzt. Die Einführung der Vesperversorgung zum jetzigen Zeitpunkt fand im Ausschuss breite Zustimmung.

"Wir arbeiten eng mit dem lokalen Unternehmen Selgros zusammen, haben in dem Abstimmungsprozess Hortleitungen, Verwaltung und Wirtschaft zusammengebracht. Unter dem Strich ist uns die Versorgung mit frischen Lebensmitteln ein wichtiges Anliegen, das wir so befördern können", sagt Bürgermeister Bernd Albers, der am gestrigen Dienstag gemeinsam mit den Erzieherinnen des Lindenhof-Hortes die Nachmittagsmahlzeit vorbereitete.

(18.03.2015)