Für die Liebe zum Kino - Neue Kammerspiele ausgezeichnet

Grafik: Neue Kammerspiele

Die Neuen Kammerspiele wurden in dieser Woche mit einem Kinoprogrammpreis in Höhe von 7500 Euro geehrt, der in Berlin vom Medienboard Berlin-Brandenburg in Anwesenheit des Geschäftsführers der Deutschen Filmakademie, Alfred Holighaus, des Regisseurs Wim Wenders und der Programmkinoszene der Hauptstadtregion feierlich verliehen wurde.

Das Kino in Kleinmachnow hatte sich erstmalig beworben. Unter den insgesamt 63 Bewerbungen in diesem Jahr konnte es die Jury aus Filmjournalisten, Hochschulprofessoren, Kinobetreibern -und -experten mit seiner Melange aus hochwertigen Arthausfilmen, Filmreihen und Kinderkino überzeugen. "Bitte so weitermachen! Die Jury ist hocherfreut", heißt es in der Begründung für die Auszeichnung.

Bereits zum 17. Mal belohnte das Medienboard die besten Jahresfilmprogramme und besonderes Engagement der KinomacherInnen in Berlin und Brandenburg mit den Kinoprogrammpreisen, die als Geldprämien zu 5000, 7500, 10.000 und 15.000 Euro vergeben werden.

Übersicht aller Preisträger und Jurybegründungen 2015 auf der Internetseite des Medienboards

(26.06.2015/mit Material Neue Kammerspiele Kleinmachnow)