Förderverein investiert erneut in Kulturdenkmal Südwestkirchhof

Auf der Jahresversammlung des Fördervereins Südwestkirchhof Stahnsdorf e. V. beschlossen die Mitglieder am Samstag, 19. März 2016, Geld für die Erhaltung der Denkmalsubstanz auszugeben und durch Veranstaltungen Gelder zu akquirieren.

Für das Geschäftsjahr 2016 sind zwei Projekte vorgesehen: Einerseits sollen die nach über 100 Jahren verschlissenen Textilbehänge in der großen und kleinen norwegischen Holzkirche restauriert werden. In den Gotteshausversammeln sich nicht nur Trauergäste, sondern auch bis zu 2000 Besucher bei Konzerten und anderen Veranstaltungen, die sich zukünftig an dem neuen alten Glanz des Kapellenschmucks erfreuen dürfen.

Andererseits wird ein kolonnaden-ähnliches Grabdenkmal aus den 1920-iger Jahren gesichert, das im Umfeld der Holzkirche zu finden ist. Insgesamt sollen bis zu 20.000 Euro in beide Projekte investiert werden. Da die Mittel nur der sprichwörtliche "Tropfen auf den heißen Stein" sind, wird der Verein - neben seinen regelmäßigen Führungen - mit einem Stummfilmabend am 16. Juli 2016 an Friedrich Wilhelm Murnau und der Verfilmung von "Nosferatu" vor 95 Jahren erinnern. Die Erlöse dieser Veranstaltung kommen ebenfalls dem Denkmal zu Gute.

(22.03.2016 / mit Material Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e. V.)

Fotos: Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e. V.