Förderschul-Künstler stellen aus


Arbeiten der ehemaligen Schüler der Albert-Schweitzer-Förderschule Kleinmachnow sind im August im Gemeindezentrum zu sehen. Mit dem Ende des Schuljahres 2013/14 wurde die sonderpädagogische Einrichtung mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" geschlossen.

Die Exposition soll sowohl einen kleinen Einblick in die Projekte der Schule als auch die Ergebnisse des Kunstunterrichts unter Anleitung von Manfred Hertrich geben. Immer aufs Neue schaut der Betrachter staunend auf die Zeichnungen der Schüler: farbenfroh, kräftig, akribisch, fantasie- und geheimnisvoll kommen die Mitteilungen aus einer anderen Welt daher. Die Arbeiten bringen nicht nur Farbe in unsere Welt, sie sollen etwas im Betrachter in Bewegung setzen, ihn berühren.

Der Soziokulturelle Verein "Eins A" lädt hiermit herzlich zum Galeriegespräch am Freitag, 29. August 2014, um 18.30 Uhr in das Foyer des Gemeindezentrums, Annastraße 3.

(mit Material Soziokultureller Verein "Eins A" e. V.)