Flüchtlingshilfe-Portal "HelpTo" auch für Potsdam-Mittelmark

Projektkoordinator Daniel Wetzel und Bürgermeister Bernd Albers tauschten sich bei der Vorstellung von "HelpTo" über die Möglichkeiten des Portals aus.
(Foto: Gemeinde Stahnsdorf)

Das Engagement für Flüchtlinge im Landkreis Potsdam-Mittelmark hat seit Anfang November 2015 eine einheitliche Internet-Adresse: Das Online-Portal HelpTo.

Anlässlich der Projektpräsentation am Freitag begrüßten ClaB-Leiterin Bärbel Severin und Bürgermeister Bernd Albers neben dem Projektkoordinator Daniel Wetzel vom Verein "Neues Potsdamer Toleranzedikt e.V." auch Landrat Wolfgang Blasig sowie den Geschäftsführer des Unternehmerverbandes Berlin-Brandenburg, Steffen Heller, zum fachlichen Austausch im Club an der Bäke.

Über HelpTo können sich Organisationen, Initiativen, Unternehmen, Vereine sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert auf lokaler Ebene darüber austauschen, was bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen benötigt wird.

Die Nutzer können in zehn verschiedenen Kategorien Angebote und Gesuche in das Portal einstellen:

Sachspenden

Fahrdienste und Transporte

Familie und Kinder

Arbeit

Bildung und Wissenschaft

Begleitung und Beratung

Freizeit

Sprache

Projekte und Ideen

Wohnen

Grafik: Neues Potsdamer Toleranzedikt

Diese Hauptkategorien sind noch einmal in weitere Untermenüs aufgefächert. Ein internes Nachrichten-System ermöglicht eine geschützte Kommunikation zwischen Anbietern und Interessenten.

Die Nutzung von HelpTo ist kostenfrei. Sie erfordert lediglich eine Online-Registrierung mit Benutzername und E-Mail-Adresse. Da natürlich auch die Flüchtlinge selbst zur Zielgruppe gehören, werden die meisten Informationen ebenfalls auf Englisch bereitgestellt.

(09.11.2015)

***

Hintergrund