Faszination Natur: Ingrid Strecke stellt im Gemeindezentrum aus

Ab dem 10. Juni 2016 und noch bis Ende Juli begeistert eine neue Ausstellung im Erdgeschoss des Gemeindezentrums die Besucher. Ingrid Strecke heißt die Künstlerin, die am Freitag dieser Woche um 18:30 Uhr gemeinsam mit dem Soziokulturellen Verein "Eins A" e. V. zum Galeriegespräch ins Rathaus lädt. Dann stellt die gebürtige Dresdnerin erstmals ihre in der Natur gewonnenen Eindrücke vor, sei es ein ästhetisch in Szene gesetztes Rapsfeld auf Rügen oder auch ein Lavendelmeer in der Provence.

Die in Dresden geborene Strecke absolvierte eine Ausbildung zur technischen Zeichnerin und als Teilkonstrukteur im Maschinenbau. Von 1975 bis 2004 arbeitete sie als technische Angestellte beim Umweltbundesamt. Ihren Einstieg in die Malerei vollzog Frau Strecke 1984. Öl, Pastellkreide sowie Kohle-, Aquarell- und Federzeichnungen waren und sind dabei ihre bevorzugte Techniken. Seit 30 Jahren ist die Berlin-Wilmersdorf wohnhafte Künstlerin an zahlreichen Ausstellungen beteiligt und präsentiert dabei Landschaften, Stillleben, Architektur und Aktmalerei.

(06.06.2016)

***

Grafik: Soziokultureller Verein "Eins A" e. V.