Farben hören, Klänge sehen: Vernissage mit der Kita "Mäuseburg"

Quelle: Urania Potsdam

Nach einem Jahr kreativem und konzentriertem Engagement dürfen sich Kinder der Musik-Kita "Mäuseburg" auf eine Vernissage der besonderen Art in der Urania Potsdam freuen. Am Freitag, 29. April 2016, eröffnet um 10 Uhr die Ausstellung "Die vier Jahreszeiten – mit Hirn, Herz und Hand", woran auch Kindergartennachwuchs aus Stahnsdorf tatkräftig beteiligt war.

Was genau haben die Kinder in monatelanger Arbeit auf Papier und Tonträger gebracht? Kein geringeres Werk als Antonio Vivaldis Meisterstück "Die Vier Jahreszeiten" (Originaltitel "Le quattro stagioni") haben die Kids mit Unterstützung von Musikern des Orchesters vom Potsdamer Nikolaisaal in moderner Version umgesetzt.

Dazu befüllten die Kita-Kinder zunächst vier Kisten mit jahreszeitlich typischen Utensilien - der Auftakt zu einem ungewöhnlichen Kunstprojekt, dessen Ergebnis nun öffentlich ausgestellt wird. Später brachte der Stahnsdorfer Nachwuchs Farbe aufs Papier und wandelte diese mit Hilfe der Potsdamer Musiker in Töne um. Dabei kamen Heulschläuche zum Einsatz, die etwa den pfeifenden Wind repräsentieren, oder Klanghölzer, die Klopfgeräusche eines Spechtes imitieren. Der Kreativität waren kaum Grenzen gesetzt. Instrumente wie Cello, Querflöte und Harfe verpassen der Neukomposition den klassischen Touch des Originals.

Aber überzeugen Sie sich doch selbst von der Kreativität der Kitakinder in Ton und Bild:

Einladung zur Vernissage am 29. April 2016 (pdf)

(25.04.2016 / mit Material Urania Potsdam)

***

Hintergrund: Ausstellung "Die vier Jahreszeiten – mit Hirn, Herz und Hand"

Die bildende Kunst und die Musik eint etwas ganz Wesentliches: die Imitation der Natur und der Ausdruck von Gefühlen. Im Spannungsfeld zwischen eigenem Erleben, bewusster Wahrnehmung und Reflexion arbeiten wir mit den Kindern sowohl bildnerisch, als auch musikalisch.

Der gestalterische Prozess der Kinder bewegt sich zwischen Improvisation und Imitation, ist aber immer ein Abbild IHRER Welt. Augen und Ohren, Sehen und Hören beeinflussen und sensibilisieren sich gegenseitig. Und manchmal passiert ein kleines Wunder: man hört man eine Farbe oder sieht einen Klang.

Das Projekt ist Teil eines Kooperationsprojekts der Zwergenwerkstatt Potsdam mit Kindern im Elementarbereich, welches von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. gefördert wird.