Fahrzeug ohne Zulassung und Autofahrer ohne Führerschein

Grafik: Innenministerium Land Brandenburg

Polizeibeamte des Reviers Teltow führten am Donnerstagmorgen, 28. April 2016, gezielt Schwerpunktkontrollen im Straßenverkehr durch.

Im Geranienweg musste ein 38-jähriger Stahnsdorfer seine Weiterfahrt beenden, nachdem er von den Polizeibeamten angehalten wurde. Ihm war bereits vor einiger Zeit die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden, sodass er als Autofahrer eigentlich nicht mehr am Straßenverkehr durfte. Unterwegs war er offensichtlich trotzdem. Eine entsprechende Strafanzeige folgte daher auf dem Fuß.

Auch in den Nachbarkommunen waren die Beamten aktiv: So wurde in Teltow ein 31-jähriger Autofahrer in der Rheinstraße gestoppt. Bei der Kontrolle stellte die Polizei fest, dass der Wagen des Mannes nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen war und für das Fahrzeug die entsprechende Pflichtversicherung fehlte. Auch in diesem Fall war die Fahrt sofort beendet, Anzeigen wurden gefertigt.

(28.04.2016)