Erzieherin Gudrun Meier in den Ruhestand verabschiedet

Seit 1972 betreute Gudrun Meier unzählige Sprösslinge in Stahnsdorfer Kindergärten, zunächst in der mittlerweile geschlossenen Kita an der Parkallee und seit der Einweihung der Kita "Im Regenbogenland" vor 15 Jahren schließlich an der Friedrich-Naumann-Straße. Am 12. Juli 2017 brach für die 63-Jährige der letzte Arbeitstag von ihrer Pensionierung an.

Sowohl die Kinder "ihrer" Kindergartengruppe, dem "Mäusenest", als auch die übrigen Gruppen hatten am Mittwoch die Gelegenheit, sich mit einem kleinen Gesangsprogramm würdig von Frau Meier zu verabschieden ─ feuchte Augen auch bei der Belegschaft inklusive.

Bürgermeister Bernd Albers und Kita-Sachbearbeiterin Katrin Bannat kamen aus diesem Anlass vorbei, um stellvertretend für die Verwaltung herzlich zu gratulieren und Dank für die liebevolle Tätigkeit auszusprechen. Von ihren Kolleginnen und Kollegen erhielt die angehende Rentnerin übrigens einen "Gesundheitskorb" mit einigen Leckereien und allerlei weisen Sprüchen für den bevorstehenden neuen Lebensabschnitt.

"Wir verlieren eine wertvolle Mitarbeiterin, bleiben aber auf jeden Fall in Kontakt, schließlich wohnt Gudrun in Stahnsdorf", sagte Kita-Leiterin Christina Wölkert. Auch an dieser Stelle sagen wir Frau Meier nochmals: Danke und alles Gute!

(13.07.2017)