Erstklässler der Zille-Schule mit Bio-Brotboxen ausgerüstet

Rektorin Anke Rettig, Bürgermeister Bernd Albers und MBS-Filialleiter Tobias Helm bei der Übergabe der Bio-Brotboxen.

In dieser Woche wurden an der Grundschule "Heinrich Zille" 100 Bio-Brotboxen – eine wiederverwendbare Dose mit gesunden Biolebensmitteln aus der Region – an die Erstklässler verteilt. Gemeinsam mit dem Filialleiter der Stahnsdorfer Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam (MBS), Tobias Helm, und dessen Kollegin Daniela Toppel, übergab Bürgermeister Bernd Albers die Boxen an die Schülerinnen und Schüler.

Ziel der Aktion, zu deren größten Unterstützern auch die MBS gehört, ist es, Kindern und Eltern symbolhaft die Wichtigkeit gesunder Ernährung zu verdeutlichen. Brandenburgweit werden die gesunden Frühstückspakete an über 22.000 Schülerinnen und Schüler in 540 Schulen übergeben. In Potsdam-Mittelmark und Potsdam waren es rund 80 Schulen mit fast 3900 Erstklässlern, die in dieser Woche mit der Bio-Brotbox ausgerüstet wurden.

Der in auffälligem Gelb gehaltene Behälter ist mit einem Milchgetränk, einem Stück Möhre, einer Portion Müsli, Brotaufstrich, einer Scheibe Vollkornbrot sowie wertvollen Ernährungshinweisen für die Eltern bestückt.

(11.09.2015/mit Material MBS)