Naziherrschaft endete vor 70 Jahren: Kranzniederlegung für Opfer

Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung vom nationalsozialistischen Deutschland gedachten am Freitag Bürger, Lokalpolitiker und Gemeindeverwaltung gemeinsam der bis zu 80 Millionen Opfer während des Dritten Reichs, des Zweiten Weltkriegs und dessen Folgejahren.

Zentraler Gedenkort in der Gemeinde war in diesem Jahr das sowjetische Ehrenmal auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde. Historiker Dr. Werner Stang, Rosemarie Kaersten und die stellvertretende Bürgermeisterin Anja Knoppke erinnerten in persönlichen Reden an das Leid, das Krieg in vergangenen wie auch heutigen Zeiten über Menschen brachte und bringt.

Zu melancholischen Klängen, unter anderem dem zweiten Walzer des weltbekannten russischen Komponisten Dmitrij Šostakovič, gedachte man schweigend der unzähligen Opfer der wohl größten Katastrophe der Menschheitsgeschichte und hielt somit die Erinnerungskultur wach, auch und vor allem für kommende Generationen.

(08.05.2015)