EMB beendet die "Mission Energiesparen" 2019/2020 vorzeitig

Das Coronavirus bedeutet große Herausforderungen auch für die Brandenburger Schulen, die ihre ganze Konzentration darauf richten müssen, den Schulbetrieb im Allgemeinen und die anstehenden Zwischen- und Abschlussprüfungen zu organisieren.

Das gilt auch für das Strittmatter-Gymnasium Gransee, das Vicco-von-Bülow-Gymnasium, die Grund- und Oberschule Wilhelmshorst und das Gymnasium Wittstock, allesamt Finalisten des von der Energie Mark Brandenburg (EMB) initiierten Schulwettbewerbs "Mission Energiesparen".

Deshalb hat die EMB mit ihren Partnern beschlossen, den laufenden Wettbewerb für das Schuljahr 2019/20 vorzeitig zu beenden und die Finalrunde nicht mehr auszutragen. Weil der Schulwettbewerb in diesem Schuljahr zum zehnten Mal ausgetragen wurde, hatte die EMB das ausgelobte Preisgeld auf insgesamt 10.000 Euro erhöht.

Da der große Sieger-Scheck für die beste Energie- und Klimaschützerklasse in Westbrandenburg in diesem Jahr unbeschrieben bleiben muss, wird das Preisgeld anteilig auf alle sechs Finalklassen aufgeteilt. Damit erhalten die beteiligten Klassen, darunter auch die 8 b und die 8 c vom Vicco-von-Bülow-Gymnasium jeweils 1.666,67 Euro, die gemäß der Teilnahmebedingungen zwischen Klassen- und Schulkasse zu teilen sind.

(17.03.2020 / mit Material Energie Mark Brandenburg)