Einbruchsversuch in Supermarktbüro an der Waldschänke

Grafik: Innenministerium Land Brandenburg

Unbekannte Täter versuchten am Samstagabend, 21. November 2015, in das Büro eines Supermarktes in der Wannseestraße einzubrechen. Ihr Vorhaben gelang offensichtlich nicht, denn nach mehrfachen Hebelversuchen an einer Eingangstür ließen sie von dieser ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Besagte Tür zum Büroraum befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes. Dort befinden sich gleichfalls Parkplätze der umliegenden Mietshäuser. Ob die Täter ebenfalls ein Auto nutzten, ist derzeit nicht bekannt. Einem Zeugen fiel gegen 19 Uhr eine dunkel gekleideter Mann im Einkaufsbereich des Supermarktes auf. Augenscheinlich beobachtete er die Mitarbeiter des Geschäftes.

Folgende Personenbeschreibungen liegen der Polizei vor:

  • Die erste Person war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, von schlanker Statur. Sie trug einen Vollbart, dunkle Kleidung und eine schwarze Wollmütze. Sie wurde als südländischer Typ beschrieben.

  • Sein Komplize soll ebenfalls 1,75 bis 1,80 Meter groß sein, hatte einen leichten Bauchansatz und trug dunkle Kleidung, woraus ein gestreifter Pullover und eine schwarze Schirmmütze hervorstachen.

Die Kripo fragt nun: Wem sind die Personen in der Wannseestraße oder Umgebung am 21. November 2015 vor oder nach 19 Uhr aufgefallen? Ihre Hinweise richten sie an die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331 5508 1224, online über das offizielle Polizeiportal oder jede andere Polizeidienststelle.

(23.11.2015)