Mutmaßliche Einbrecherbande festgenommen


(15.04.2014/PM/rei) Ein Schlag gegen Mitglieder einer Einbrecherbande ist der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Berlin-Brandenburg (GEG) beim LKA Brandenburg Ende vergangener Woche gelungen. Im Rahmen von Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls gegen mehrere Beschuldigte serbischer Nationalität konnten Ermittler am vergangenen Freitag in Liebenwalde (Oberhavel) sowie in Finowfurt (Barnim) drei Personen vorläufig festnehmen.

Sie sollen seit September 2013 als Mitglieder einer Einbrecherbande im Berliner Umland aktiv sein. Den Männern aus Eberswalde und Berlin - zwei im Alter von 26 Jahren sowie einem 29-Jährigen - werden nach derzeitigem Kenntnisstand mindestens neun Einbrüche in Einfamilienhäuser im Raum Teltow/Kleinmachnow sowie Bernau/Eberswalde zur Last gelegt. Der dabei angerichtete Schaden beträgt mindestens 50.000 Euro.

Bei Durchsuchungen an Wohn- und Lagerorten der Männer wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Dabei handelte es sich überwiegend um Laptops und andere elektronische Geräte sowie um Uhren und Schmuck. Das Amtsgericht verkündete noch am Freitag die Haftbefehle gegen die drei Verdächtigen, die sich inzwischen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten befinden.

Wesentlichen Anteil am Ermittlungserfolg hatten Bürger. So hatten Zeugen mehrfach meist ältere Fahrzeuge mit überwiegend deutschen Kennzeichen festgestellt, die sich auffällig in der Nähe der Einbruchsorte bewegt hatten, und ihre Beobachtungen den Beamten übermittelt. Dadurch konnten die Ermittler die Verdächtigen nach und nach identifizieren und ihnen verschiedene Taten zuordnen.