Ein Fest der Besinnlichkeit für die ältere Generation

Mit rund 500 Zuschauern war die Sporthalle der Grundschule "Heinrich Zille" bestens ausgelastet. Die Seniorinnen und Senioren genossen ein ansprechendes Adventsprogramm.

So viele Seniorinnen und Senioren aus Stahnsdorf sowie den Ortsteilen Güterfelde, Schenkenhorst und Sputendorf wie nie zuvor versammelten sich am Samstagnachmittag in der Sporthalle der Grundschule "Heinrich Zille". Rund 500 Personen durfte die Verwaltung bei der Seniorenweihnachtsfeier begrüßen.

Geladen hatte die Gemeinde Stahnsdorf rund um Seniorenbetreuerin Kornelia Arnold, die sowohl die Versorgung mit Christstollen und Kuchen, als auch den Fahrdienst mit Bussen sowie die Organisation des Veranstaltungsprogrammes organisierte. Bei der Bewirtung behilflich waren erneut Mitglieder des Bäketaler Karnevalsvereins.

Bürgermeister Bernd Albers ging in seinem Grußwort sowohl auf den hohen Stellenwert der Seniorenarbeit in der Gemeinde als auch auf den besinnlichen Charakter des Weihnachtsfestes ein. Nach einer Reihe von Weihnachtsliedern, die der Kinderchor des Zille-Hortes gesanglich darbot, führte Hans-Georg Meyer vom Potsdamer Karnevals-Club alias "Barbara" in die Geheimnisse des Ehealltags mit ihrem Mann Theo ein.

Die Seniorentanzgruppe "Flotte Sohlen" unter der Leitung von Andrea Volkmann lud mit altersgerechten Tanzeinlagen zum Mitmachen ein, das "Duo Thomasius" etwas später mit altbekannten Weihnachtsliedern zum Mitsingen.

Auf Vorschlag der Gemeinde Stahnsdorf wurde die Güterfelderin Angelika Riemann vom Landkreis Potsdam-Mittelmark für ihr uneigennütziges Engagement bei der Teltower Tafel geehrt. Auch die fleißigen Damen und Herren, welche die abermals mehr als 1800 Einladungsschreiben verpackt und versandt hatten, erfuhren eine Ehrung mit Blumenstrauß durch den Bürgermeister sowie die Fachbereichsleiterin Soziales, Anja Knoppke.

(30.11.2015)

***

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf