Baumschutzprojekt auch in Ortsteilen präsent


(17.04.2014/rei) Sie sollen ein Stück Identität stiften und sind im wahrsten Wortsinn ein Aushängeschild: Informationsaufsteller zum Baumschutz. Je ein Exemplar für die beiden Ortsteile Schenkenhorst und Sputendorf übergaben am Dienstag Bürgermeister Bernd Albers, Sozialpädagoge Marcus Grabia vom ClaB Stahnsdorf und Tobias Ritter von der Allgemeinen Förderschule Kleinmachnow (AFK).

Gemeinschaftswerk von ClaB und Allgemeiner Förderschule

Die Schaukästen wurden vom ClaB im Rahmen des Projektes "Baumschutz Mensch & Natur" gestaltet und von einer siebten Klasse der AFK gebaut. "Ich habe die Jugendlichen dabei begleitet. Ohne ihr großes Engagement wäre der Bau der Schaukästen nicht in diesem Umfang möglich gewesen", sagt Marcus Grabia. Die Tafeln enthalten eine kartografische Darstellung der Ortsteile, versehen mit einer exakten Verortung und Bezeichnung jedes geschützten Baumes, darunter "Bäume des Jahres" von 1989 bis 2007. Die Gemeinde Stahnsdorf und der Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützen das Sozialraumprojekt.

Stolz auf den grünen Ortscharakter

"Wir sind stolz auf den grünen Charakter von Stahnsdorf und seinen Ortsteilen. Die Tafeln stärken das Bewusstsein für die Bedeutung der Bäume, die unser Ortsbild prägen", sagt Bürgermeister Bernd Albers. Die ebenfalls im Rahmen des Projektes "Baumschutz Mensch & Natur" erarbeiteten Flyer zur Stahnsdorfer Baumschutzsatzung sind ein weiteres Puzzleteil für das ClaB-Modellprojekt mit grünem Daumen. Sputendorfs Ortsvorsteher Klaus-Peter Schöttler nahm die Informationsaufsteller am Dienstag für seinen Ortsteil und stellvertretend für Schenkenhorsts Ortsvorsteherin Karin Steingräber entgegen.