Ausstellung mit Werken von Alice Bahra und Christian Roehl

Grafik: Veranstalter

Beim Festival "Made in Potsdam", das noch bis zum 14. Februar 2016 Tanz, Bildende Kunst und Musik von regionalen Künstlern auf dem Kulturareal Schiffbauergasse präsentiert, sind auch Stahnsdorfer Kunstschaffende wie Christian Roehl (1940-2013) und Alice Bahra vertreten.

Der Kunstraum Potsdam im Waschhaus zeigt in einer Ausstellung Künstler, welche die subjektive Wahrnehmung und die Wirkung ihrer Orte in verschiedenen Techniken, Ausdrucksformen sowie Handschriften widerspiegeln und das Ortsbild bereichern. Die Arbeiten sind außergewöhnliche Positionen einer regionalen Identifikation.
Geöffnet ist die Ausstellung mittwochs bis sonntags von 13 bis 18 Uhr.

Festival "Made in Potsdam"
Kulturareal Schiffbauergasse
14467 Potsdam

(22.01.2016 / mit Material Kunstraum Potsdam)

***

Hintergrund: Christian Roehl und Alice Bahra

Christian Roehl arbeitete von 1968 bis zum seinem Tod als Metallgestalter und Schmied auf dem Südwestkirchhof. Er prägte und prägt noch immer das Stahnsdorfer Ortsbild (und nicht nur dieses), etwa mit seinen imposanten Skulpturen "Aufstehen-Einfallen" vor dem Vicco-von-Bülow-Gymnasium und "Aufrecht" vor dem Gemeindezentrum oder mit seinen einzigartigen Buswartehäuschen "Vis á Vis" in Kienwerder.

Roehls Witwe Alice Bahra ist in den Arbeitsfeldern Keramik, Fotografie, Installation und Projektion künstlerisch unterwegs. Ob es sich um die Wahl des Materials handelt, um Transformationen einer Grundform oder ihre Vorliebe für Werkreihen - ihre Arbeit ist von systematischem Vorgehen geprägt.