Kreistanz und Bewegungsparcours


Mit Elan und Begeisterung absolvierten die rund 250 Kinder der Kita "Im Regenbogenland" - ihres Zeichens mit dem Profil Bewegung ausgestattet - am Freitag ihr mittlerweile 5. Sportfest, das auf dem Sportplatz des RSV Eintracht 1949 e. V. in der Heinrich-Zille-Straße stattfand und von Bürgermeister Bernd Albers begleitet wurde. Nach einer Aufwärmphase, bei der etwa 160 Kinder und Erwachsene im Kreis drei Titel ertanzten, ging es los: Ein fünf Stationen umfassender Parcours aus sportlichen Wettkämpfen für die Kleinen war mit fleißiger Unterstützung durch die Eltern aufgebaut worden.

Bei Weitwurf, Zielwurf, Dreierhopp, 30-Meter-Lauf und Slalomspringen hatten die Kinder viel Spaß. Auch ein leichter Imbiss sowie Durstlöscher fehlten an dem schwülwarmen Vormittag nicht: Hausmeister und Küche hatten zwei Getränkestände sowie einen Imbissstand mit Kaltverpflegung (Gemüse) für die Jungen und Mädchen vorbereitet. Zum Abschluß des Tages wurde um 15 Uhr in der Kita eine Medaillenübergabe zelebriert, wo es außerdem für alle Eiskrem gab.

"Es war ein anstrengender, aber schöner Tag mit dem Höhepunkt der Medaillenübergabe am Nachmittag. Ohne die Hilfe der Eltern, bei denen ich mich herzlich bedanke, wäre das sicher nicht in dieser Form möglich gewesen", sagt Kita-Leiterin Christina Wölkert. Sie schaut bereits nach vorn, denn am 4. Juni wartet das nächste alljährliche Großereignis auf die Kita. Dann starten die Kids aus der Friedrich-Naumann-Straße beim traditionellen "Regenbogen-Cup" des SC Potsdam im Sportpark Luftschiffhafen.