Abschlusspräsentation kurz vor den Sommerferien

Spracherwerb und Bewegung gehen beim Lernen in den Willkommensklassen Hand in Hand.

Was sie in wenigen Monaten an der Grundschule "Heinrich Zille" gelernt haben, präsentierten die 38 Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen nicht nur jüngst auf einer Veranstaltung in der Schulmensa, sondern am heutigen Mittwochvormittag auch ihren Eltern im Übergangswohnheim Ruhlsdorfer Straße.

Bürgermeister Bernd Albers zeigte sich begeistert von den Lernerfolgen sowie der Euphorie und dem Wissensdurst der 6- bis 13-Jährigen, mit denen sie den Schulalltag bestreiten. Albers nutzte die Gelegenheit zu einem Hausrundgang - er ließ sich von Leiter Dr. Thomas Kaminsky die Einrichtung des kürzlich bezogenen zweiten Wohnheims zeigen.

Ebenso wie ihre deutschen Mitschüler starten die Flüchtlings-Schulkinder in wenigen Tagen in die sechswöchigen Sommerferien. Um den Kindern Anregungen für Freizeit und Beschäftigung während der schulfreien Zeit zu geben, überreichten die Leitungen der beiden örtlichen Horte und Grundschulen Spielzeug als Geschenk, darunter Hula-Hoop-Reifen, Springseile, Seifenblasen-Sets, Bälle, Kreide und Luftballons. Die Freude bei den Kindern war dementsprechend riesig.

(08.07.2015)