"Kleine Forscher" im Lindenhof-Hort erhalten Folgezertifizierung

Feierlicher Moment: Netzwerkkoordinatorin Nadine Syring (re.) überreicht dem Lindenhof-Hort die Plakette und Zertifizierungsurkunde 2015 zum
"Haus der kleinen Forscher".

Für die mittlerweile fünfjährige engagierte Arbeit im naturwissenschaftlichen Bereich erhielt der Lindenhof-Hort am heutigen Montag bereits zum dritten Mal die Zertifizierung zum "Haus der Kleinen Forscher".

Erzieherin Elke Grimm, die das Projekt vor Ort in Stahnsdorf koordiniert, und Hortleiterin Jutta Möser nahmen dabei von Netzwerkkoordinatorin Nadine Syring die frische Plakette entgegen, die in Kürze am Haus angebracht wird. Das Metallschild signalisiert jedem Besucher, dass in dem Hort außergewöhnliche Projektarbeit geleistet wird.

"Alle Kinder und Erzieher können stolz auf das Erreichte sein. Es zeigt sich immer wieder aufs Neue, dass unsere kommunalen Einrichtungen der Kindertagesbetreuung etwas ganz Besonderes sind", sagte Bürgermeister Bernd Albers bei der feierlichen Übergabe.

(15.02.2016)

***

Hintergrund: Haus der kleinen Forscher

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt das "Haus der kleinen Forscher" pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.

Der Lindenhof-Hort beschäftigt sich seit fünf Jahren verstärkt mit naturwissenschaftlichen Belangen und ist seit 2013 zertifizierter Teilnehmer im lokalen Netzwerk der Stiftung "Haus der kleinen Forscher".

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf